Back to top

CAS Digitale Kulturen

Digitale Transformationen in Kultur und Gesellschaft stehen im Zentrum des vertiefenden Zertifikatskurses. Der Lehrgang bringt Sie auf den neuesten Wissensstand und zeigt auf, wie digitale Medien für Kulturprojekte nutzbar gemacht werden können.  

Um die kultur- und gesellschaftsverändernden Funktionen des Digitalen zu erfassen, treten Sie mit ausgewiesenen Fachvertreter/innen aus der theoretischen und angewandten Kulturwissenschaft, der Mediensoziologie und Informatik sowie Berufspraktikern in Dialog. 

Kursbeginn

30.11.2018

Kurszeit

9:15 - 17:10

Enddatum

12.04.2019
Preis
5800 CHF

Kursadresse

SKM Studienangebot Kulturmanagement der Universität Basel
Steinengraben 22
4051 Basel

Inhalt

Sie setzen sich mit kritischen Debatten zur Bedeutung des Digitalen für Kultur und Gesellschaft auseinander und üben die praktische Anwendung von digitalen Tools und Netzwerktechnologien. Sie  gewinnen Sicherheit im Umgang mit digitalen Rechtsfragen und lernen, die Potenziale und Gefahren sozialer Medien in der Kulturarbeit richtig einzuschätzen.

Zielgruppe

Der CAS Digitale Kulturen richtet sich insbesondere an Kulturschaffende und Fachkräfte in Kulturbetrieben, Verwaltungen und Museen, die eine kompetenzorientierte Weiterbildung an der theoretisch-praktischen Schnittstelle zwischen Kulturreflexion und digitalisierter  Arbeitswelt im Kultursektor suchen. Der CAS in Digitalen Kulturen ist ein Wahlmodul des MAS in Kulturmanagement.

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden ein Hochschulabschluss und Berufserfahrung (haupt-, nebenberuflich oder ehrenamtlich) im Kulturbereich. 

Niveau

Die Kulturmanagement-Weiterbildung an der Universität Basel ist ein Angebot an der Schnittstelle zwischen akademischer Lehre und praxisorientiertem Fachwissen. Über die Zulassung von Bewerber/innen mit Berufspraxis ohne Hochschulabschluss (Aufnahme sur dossier) entscheidet die Studiengangkommission.  

Kursform

Live-Veranstaltungen

Unterrichtssprache

Deutsch