Back to top

Instandhaltungsfachmann eidg. FA / Instandhaltungsfachfrau eidg. FA

Im Lehrgang Instandhaltungsfachmann/-frau setzen Sie sich intensiv mit den Themen auseinander, mit denen der berufserfahrene Spezialist zum Experten in der Instandhaltung wird. Die Instandhaltungsfachleute finden ihr Einsatzgebiet in der Industrie, in der Gebäudetechnik, in der Immobilienbranche oder bei Infrastrukturanlagen von Spitälern, Heimen und in anderen Dienstleistungsbereichen, in welchen Gebäude- und Produktionsanlagen geplant, instandgehalten und optimierte werden müssen. Sie stellen den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Anlagen während des ganzen Lebenszyklus sicher und planen Instandhaltungsarbeiten und setzen diese um.

Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert 3 Semester.

Beginn

18.08.2021
Zum Kalender hinzufügen

Zeit

08:00 - 17:00

Adresse

Feusi Bildungszentrum AG
Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

Ziel

Der Abschluss der Ausbildung mit dem eidgenössischen Fachausweis ermöglicht es Ihnen, in verschiedensten Bereichen neue Aufgaben und zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.

  • Feusi Diplom Instandhaltungsfachmann/ Instandhaltungsfachfrau
  • Eidg. Fachausweis Instandhaltungsfachmann/ Instandhaltungsfachfrau

Inhalt

Fit for Instandhaltung
Nach Bedarf wird ein Intensivtraining angeboten, welches während des letzten Semesters beginnt. Bereiten Sie sich gezielt und trainingsorientiert auf die eidgenössische Berufsprüfung vor:

  • Sie repetieren in allen Fächern den prüfungsrelevanten Stoff.
  • Sie trainieren für die eidgenössische Berufsprüfung.
  • Sie füllen gezielt Wissenslücken.

Voraussetzungen

Abgeschlossene Lehre oder Mittelschule (Aufnahme auch nach individueller Beratung möglich)

Zulassung zur eidg. Berufsprüfung:

  • eidg. Fähigkeitszeugnis einer technischen Grundbildung und eine mindestens zweijährige praktische Tätigkeit in einem technischen Beruf auf dem Gebiet der Instandhaltung, oder
  • Abschluss Sekundarstufe II oder eidg. Fähigkeitszeugnis und mindestens sechsjährige praktische Tätigkeit in einem technischen Beruf wovon zwei Jahre auf dem Gebiet der Instandhaltung
  • achtjährige praktische Tätigkeit, wovon zwei Jahre in einem Einsatzgebiet des Instandhaltungsfachmann/ der Instandhaltungsfachfrau

Unterrichtssprache

Deutsch

Bemerkungen

Seit Januar 2018 wird die Höhere Berufsbildung staatlich zusätzlich gefördert. Der Bund beteiligt sich mit 50 Prozent an den Kosten für vorbereitende Kurse auf eidgenössische Berufsprüfungen und Höhere Fachprüfungen, jedoch mit maximal CHF 9500.– (Berufsprüfung) bzw. CHF 10500.– (Höhere Fachprüfung). Die eidgenössische Prüfung muss dabei innerhalb von 5 Jahren absolviert werden. Der Anspruch besteht unabhängig vom Prüfungserfolg, Beiträge können für vorbereitende Kurse mit Start ab Januar 2017 beantragt werden.