Back to top

MAS in Business Process Engineering

Geschäftsprozesse als Erfolgsfaktoren
Die Ausrichtung der Geschäftsprozesse auf die Bedürfnisse des Marktes und der Kunden ist in den meisten Branchen überlebenswichtig. Dazu ist es notwendig, die entwickelten Unternehmensstrategien und Geschäftsmodelle taktisch und operativ umzusetzen. Hier sind ein entsprechend ausgebildetes mittleres Management sowie Fachspezialisten gefragt, die Geschäftsprozesse detailliert ausgestalten und organisatorisch verankern können. Der MAS in Business Process Engineering kombiniert in einzigartiger Weise die wichtigen Themen Requirements Engineering, Business Process Engineering und Business Process Performance Management mit Projektmanagement oder wahlweise IT-Architektur- und Technologie-Management. Der Studiengang konzentriert auf die Gestaltung der Geschäftsprozesse und ihre sowohl organisatorische als auch informationstechnologische Umsetzung innerhalb einer vorgegebenen Geschäftsstrategie.

Zwei Kern-Zertifikatslehrgänge und einem Wahl-Zertifikatslehrgang - ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.

Beginn

15.09.2021
Zum Kalender hinzufügen
Preis
24816.00 CHF

Adresse

Weiterbildungszentrum St.Gallen, OST – Ostschweizer Fachhochschule
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen

Leitung

Dr. Stefan Stöckler

Ziel

Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage,

  • Geschäftsprozesse zu analysieren, zu gestalten und organisatorisch zu verankern;
  • Prozesse aufgrund von Kennzahlen zu steuern und zu optimieren;
  • Anforderungen an IT-Systeme in zielführender Qualität und Eindeutigkeit zu erheben und zu dokumentieren;
  • Projekte zu definieren, an den Unternehmenszielen auszurichten, zu schätzen und die richtigen Projekte zur Umsetzung auszuwählen;
  • Projekte zum Engineering von Prozessen sowie zur Evaluation und Implementierung von IT-Systemen zu leiten.
     

Inhalt

Kern-Zertifikatslehrgänge

...und einer der folgenden Wahl-Zertifikatslehrgänge

Als Abschluss dieses Weiterbildungsmasters verfassen die Teilnehmenden eine Masterarbeit.
 

Zielgruppe

Nachwuchsführungskräfte aus dem mittleren Management, Spezialisten aus IT- und Fachabteilungen, die Aufgaben als Prozesseigner, Prozessbetreiber, Business Process Engineer, Business Analyst oder Requirements Engineer übernehmen.

Voraussetzungen

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule sowie Technikerschule oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung des Weiterbildungszentrums.

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Für Teilnehmende ohne Hochschulabschluss ist das Seminar Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Sinne einer Nachqualifikation obligatorisch. Informationen dazu finden Sie auf www.fhsg.ch/wia.

 

Form

Live-Veranstaltungen

Unterrichtssprache

Deutsch