Back to top

MAS in Real Estate Management

Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln, verbunden mit fundierten Kenntnissen der Gebäudestruktur optimieren den Denk- und Arbeitsprozess in den verschiedenen Phasen im Lebenszyklus eines Gebäudes.

Im MAS in Real Estate Management bilden wir Fachleute nach diesen Grundsätzen aus. Die klassischen bau- und immobilienspezifischen Ausbildungen werden mit einer interdisziplinären, fachübergreifenden Weiterbildung ergänzt. Damit ersetzt das Studium keine bestehende Grundausbildung, sondern erweitert das einmal erworbene Fachwissen in Richtung eines ganzheitlichen Betrachtungshorizontes im Bereich Bau- und Immobilienökonomie.

Der MAS in Real Estate Management mit den Vertiefungsrichtungen Portfoliomanagement und Valuation schliesst eine Lücke in einer langen Ausbildungskette zum Immobilienökonomen, welcher verantwortliche Stellen in Behörden, bei Grundeigentümern, Banken, Versicherungen, Architektur- und Ingenieurbüros übernehmen kann.

Kursbeginn

Auf Anfrage
Preis
26'367.00 CHF

Kursadresse

FHS St.Gallen
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen

Kursleitung

Heinz Lanz

Kursziel

Der MAS in Real Estate Management führt die Teilnehmenden durch die Fachbereiche Immobilienbewertung, Immobilienentwicklung und Immobilienmanagement mit den beiden Vertiefungsrichtungen Portfoliomanagement und Valuation. Mit der Wahl der Vertiefungsrichtung entscheiden sich die Studierenden, ob sie sich schwerpunktmässig im Bereich Valuation (Bewertung) oder Portfoliomanagement spezialisieren möchten. Das Thema der abschliessenden Masterarbeit muss entsprechend der Vertiefungsrichtung gewählt werden.

Inhalt

Der MAS in Real Estate Management ist modular aufgebaut und besteht aus zwei Haupt-Zertifikatslehrgängen, einem Zertifikatslehrgang als Vertiefungsrichtung sowie einer Masterarbeit.

Als Abschluss dieses Weiterbildungsmasters verfassen die Teilnehmenden eine Masterarbeit.

Der Studiengang ist modular aufgebaut. Die Zertifikatslehrgänge Immobilienbewertung und Immobilienentwicklung können auch einzeln besucht werden.

Zielgruppe

Angesprochen sind Führungskräfte, Fachleute und Nachwuchskräfte, Mitarbeitende sowie Unternehmerinnen und Unternehmer, die in ihrer täglichen Arbeit das Bau- und Immobilienwesen als interdisziplinäres, primär planerisch und strategisch ausgerichtetes Geschäftsfeld wahrnehmen oder wahrnehmen möchten.
 

Voraussetzungen

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule – z.B. Diplom in Gesundheits- und Krankenpflege – sowie Berufsprüfung oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

 

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung des Weiterbildungszentrums.

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Für Teilnehmende ohne Hochschulabschluss ist das Seminar Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Sinne einer Nachqualifikation obligatorisch. Informationen dazu finden Sie auf www.fhsg.ch/wia.

Kursform

Live-Veranstaltungen

Unterrichtssprache

Deutsch