Back to top

Arbeitslosen- und Invalidenversicherung

Fehlermeldung

Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; mPDF has a deprecated constructor in include_once() (Zeile 38 von /var/www/2017_weiterbildung/sites/all/modules/print/print_pdf/lib_handlers/print_pdf_mpdf/print_pdf_mpdf.module).

Wie kann ich mich als stellenlose oder stellenloser weiterbilden? Wie hilft die Arbeitslosenversicherung mit Weiterbildung?

Bei Stellenlosigkeit kommt in der Regel die ALV (Arbeitslosenversicherung) zum Zug.  Die meisten stellenlosen Personen werden das RAV (Regionale Arbeitsvermittlung) aufsuchen. Ziel dieser Stelle ist es die Leute möglichst rasch wieder in den Erwerbsprozess zu integrieren. Das RAV kann dazu arbeitsmarktliche Massnahmen anordnen. Dazu gehören:

  • Verbesserung der beruflichen Kenntnisse
  • Neue Techniken lernen
  • Neue Kontakte knüpfen

Je nach Arbeitsmarkt und Nachfrage in einzelnen Berufsfeldern, ist die Bereitschaft mehr oder weniger gross viel in Weiterbildung zu investieren. Es kann durchaus sein, dass eine gewünschte Weiterbildung durch das RAV nicht unterstützt wird. Längere Weiterbildungen vermindern die Vermittelbarkeit der Stellenlosen während dieser Zeit. Sie stehen daher im Widerspruch zum Ziel des RAV von einer möglichst schnellen Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt.

Eine Liste der RAVs findet man unter www.rav.ch oder www.treffpunkt-arbeit.ch

Über Strategien, wie man seine Weiterbildungswünsche am besten platziert und wie man vorgehen kann, wenn ein Wunsch nicht berücksichtigt wird, diskutieren wir gerne in unserer Community. Bitte platziere Deine Frage dort: community.weiterbildung.ch

Was kann ich tun, wenn ich den Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen kann?

In Berufen, die den Körper stark fordern, kommt es oft vor, dass aus gesundheitlichen Gründen eine andere Tätigkeit gesucht werden muss. Ebenfalls bei Allergien oder grosser psychischer Belastung wie Burn out oder Depressionen, sind Veränderungen im beruflichen Alltag unabdingbar. In diesem Fall hilft die IV Berufsberatungsstelle weiter. Diese sind an die kantonalen Ausgleichskassen gekoppelt.

Das Spektrum möglicher Massnahmen reicht von Entlastungen am bestehenden Arbeitsplatz bis zur beruflichen Neuorientierung und Umschulung.

www.ahv-iv.ch

Oftmals ermöglichen die auf kurzfristige Kostenoptimierung bedachten Versicherungen nur ein Minimalprogramm bezüglich Weiterbildung. Wenn etwas Spielraum besteht finanziell und Unterstützung seitens dem familiären Umfeld vorhanden ist, lohnt es sich alternative Weiterbildungen und berufliche Neuorientierungen zu verfolgen, die von der ALV oder IV nicht finanziert werden.