Back to top

Arbeitslosen- und Invalidenversicherung

Arbeitslosenversicherung (ALV)

Wer arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht ist, kann einen vom der Arbeitslosenversicherung bezahlten Kurs besuchen. Beiträge an eine Umschulung oder Weiterbildung erhalten arbeitslose Personen, die in Berufen oder Funktionen gearbeitet haben, in denen sie kaum Chancen haben, wieder eine Stelle zu finden.

Bei Weiterbildungskursen, welche die Chancen auf eine Wiedereingliederung verbessern, übernimmt die Arbeitslosenversicherung (ALV) die Kurskosten, die anfallenden Materialkosten und je nachdem auch die Anreisekosten zwischen Wohn- und Kursort. Falls für den Kursbesuch Übernachtungen ausser Haus notwendig sind, beteiligt sichdie ALV auch an Verpflegungs- und Unterkunftskosten.

Informationen für Arbeitslose, Arbeitsmarktliche Massnahmen www.treffpunkt-arbeit.ch Regionale Arbeitsvermittlungszentren www.rav.ch

 

Invalidenversicherung (IV)

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auf Ihrem Beruf arbeiten können, erhalten Sie von Fachleuten eine IV-Berufsberatung. Eine Umschulung wird finanziert, wenn sie Ihren erlernten Beruf nicht mehr oder nur noch unter erschwerten Bedingungen ausüben können. Die IV übernimmt auch die Kosten einer Wiedereinschulung im bisherigen Beruf. Priorität hat die schnelle Wiedereingliederung.

Website AHV/IV www.ahv.ch