Back to top

Tipps für Lernende

Sie suchen eine gute Ausbildung - wir sagen Ihnen, was Sie beachten müssen

Was muss ich beachten, bevor ich eine Ausbildung, einen Lehrgang oder einen Kurs auswähle?

Vor der definitiven Wahl eines Lehrganges oder Kurses und vor einer allfälligen Unterschrift unter einen Weiterbildungsvertrag empfiehlt es sich, Informationen über die angestrebte Weiterbildung einzuholen. Verlangen Sie beim Kursveranstalter einen Prospekt. Suchen Sie bei einem finanziell aufwändigeren Lehrgang über dies das Gespräch mit der in Frage kommenden Schule.

Probieren Sie dann, mit Hilfe des Kursprospektes und allenfalls imGespräch mit der entsprechenden Schule auf folgende Fragen eine Antwort zu finden:

  • Bietet der Kurs oder Lehrgang den gewünschten Inhalt?
  • Sind die Lernziele genau definiert? Wo können Sie das Gelernte einsetzen? Beruflich, privat oder in beiden Bereichen?
  • Erreichen Sie damit das angestrebte Weiterbildungsziel?
  • Gibt es Absolventinnen oder Absolventen des betreffenden Kurses oder Lehrganges, welche damit den Einstieg oder den Umstieg in eine neugewünschte berufliche Tätigkeit oder Funktion geschafft haben?
  • Bereitet die Ausbildung nötigenfalls auf einen schweizerisch oder gar international anerkannten Abschluss vor?
  • Wie viel kostet die ganze Weiterbildung? Sind Lehrmittel und andere Kosten darin enthalten?

 

Was muss ich bezüglich Finanzen, zeitlicher Beanspruchung und anderen Rahmenbedingungen bei einem Kursbesuch beachten?

Jeder Kurs oder Lehrgang hat auch Rahmenbedingungen, die beachtet werden müssen. So muss vor Beginn klar sein, ob überhaupt die Zeit dafür reicht, ob nicht Familie, Beruf oder Freizeit darunter leiden.Und schliesslich müssen auch die Finanzen stimmen. Falls Ihre finanziellen Mittel für die gewünschte Ausbildung nicht ausreichen, sollten sie folgendes klären:

  • Unterstützt Sie Ihr Arbeitgeber finanziell?
  • Haben Sie das Gespräch mit Ihren Vorgesetzten oder der Personalabteilung Ihrer Firma bereits gesucht?
  • Haben Sie allenfalls die Möglichkeit, ein Darlehen oder ein Stipendium für einen länger dauernden Lehrgang zu erhalten?
  • und die weiteren Rahmenbedingungen:

  • Lassen sich Kursdauer, Kurszeiten und Anreiseweg mit Ihrer Arbeitszeit, familiären Verpflichtungen und Ihren Wünschen nachFreizeit überhaupt vereinbaren?
  • Wie viel Arbeit muss im Heimstudium geleistet werden?
  • Erfüllen Sie die Aufnahmevoraussetzungen des Lehrganges?
  • Welche Zwischenziele müssen Sie allenfalls erreichen, um in den gewünschten Lehrgang einsteigen zu können?
  • Graut Ihnen bei der Vorstellung, wie viel Zeit, Energie und Ausdauer Sie für einen angestrebten Lehrgang aufwenden müssen?
  • Lässt sich Ihr persönliches Weiterbildungsziel besser etappenweise, mit Hilfe von modularen Weiterbildungsangeboten, erreichen?
  • Entspricht die Unterrichtsmethode Ihrem persönlichen Lernverhalten?
  • Haben Sie zuhause oder an Ihrem Arbeitsort einen ruhigen und zweckdienlich eingerichteten Platz um kursbegleitend zu lernen?
  • Können verpasste Lektionen nachgeholt werden?
  • Werden ausgefallene Lektionen nachgeholt oder zurückerstattet?
  • Gibt es einen Teil zurück, wenn der Kurs abgebrochen wird?

 

Wie erkenne ich die Qualität eines Kursangebotes?

Auch dies lässt sich am besten mit einer Checkliste beantworten.Die folgenden zwei Fragen sollten Sie nach Abklärung mit 'Ja' beantworten können:

Ausserdem können Sie anhand folgender Kriterien die Qualität erkennen:

  • Wie viele Absolventen und Absolventinnen der Schule haben in den letzten Jahren eine allfällige Prüfung bestanden?
  • Wie viele TeilnehmerInnen haben die Ausbildung schon vor der Prüfung abgebrochen?
  • Wie gut sind die Kursleiter und Kursleiterinnen qualifiziert?
  • Wird aktuelles Lehrmaterial eingesetzt?
  • Zu welchen Bedingungen kann man von einem allfälligen Vertrag zurücktreten?

 

Wo kann ich mich vor einem Kursbesuch beraten lassen?

Wenn es Ihnen auch nach der Durchsicht dieser Checkliste nochschwer fällt, sich für einen bestimmten Kurs oder Lehrgang zu entscheiden, kann Ihnen möglicherweise ein Besuch bei einer öffentlichen Berufs- und Laufbahnberatung weiterhelfen. Diese helfen kostenlos bei der beruflichen Standortbestimmung und bei der Suche nach geeigneten Weiterbildungsmöglichkeiten. Überdies bieten auch verschiedene private BerufsberaterInnen Laufbahnberatung an - allerdings gegen Bezahlung. Im Gespräch mit einer Fachperson können Sie klären, wo Sie stehen, was Sie genau erreichen möchten, welche Voraussetzungen Sie für Ihre berufliche Entwicklung mitbringen und was Ihnen allenfalls zur Erreichung konkreter beruflicher Ziele noch fehlt.